Kursdetails

Z51203
Antike 3: Antike Plastik - Archaik und Klassik
Vortrag

Beginn ab Mi. 08.05.2024, 19.00 Uhr
Kursgebühr 9,00 € Abendkasse (dennoch Anmeldung erforderlich!)
Dauer 1 Abend
Kursleitung Dr. phil. Stefan Schmitt

Die antike Kunst beginnt in Griechenland mit der Archaik und ihren faszinierenden frontal stehenden hieratischen Figuren. Aus diesen Anfängen entwickelte sich der Strenge Stil bis hin zur Blüte der Klassik.

Das Ideal des griechischen antiken Menschen fand in diesen Werken das perfekte Bild. In der Antike entstanden somit phänomenale Werke der Bildhauerkunst und die großen Meister wie Phidias, Polyklet und Praxiteles waren schon zu Lebzeiten berühmte Männer der antiken Welt. Ihre Werke gelten bis auf den heutigen Tag als größte künstlerische Leistungen und von der Renaissance an versuchten die Humanisten und Antiquare aus den antiken literarischen Quellen so viel als möglich Informationen über die bewunderten Meister zu sammeln.

Die Bildhauer studierten die Werke der "Alten" mit Hingabe und der künstlerische Wettstreit begann. Ließen sich die bewunderten Vorbilder noch übertreffen? Die idealistische Antikenrezeption wurde bis in die Aufklärung und den Klassizismus immer weiter gepflegt und es bildete sich der Kanon der größten antiken Werke heraus, deren "ewiger" Vorbildcharakter postuliert wurde.






Kursort

vhs-Zentrum Schlörstraße Raum 01/EG

84453 Mühldorf a. Inn
Foto: Unterrichtsraum 01/EG
Unterrichtsraum 01/EG

Termine

Datum
08.05.2024
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
vhs-Zentrum Schlörstraße Raum 01/EG