R51201
Alfons Maria Mucha: Arabeske und Linienkult im Jugendstil
Vortrag

Beginn ab Mi. 25.11.2020, 19.00 Uhr
Kursgebühr 6,00 € Abendkasse (dennoch Anmeldung erforderlich!)
Dauer 1 Abend
Kursleitung Dr. phil. Stefan Schmitt


Der tschechische Künstler Alfons Maria Mucha (1860 - 1939) gilt zu Recht als einer der herausragenden Maler und Grafiker des Jugendstils. Seine Plakate machten ihn schon in seiner Zeit zum "Star" der Plakatkunst. Seine Linienführung ist bestechend und von unerreichter Eleganz. Seine Motive präsentieren sich mit Intelligenz und Witz. Seine floralen Ornamente und seine von Arabesken abgeleiteten Details bezeugen ein höchst beeindruckendes dekoratives Talent. Mucha trat auch als Illustrator, Fotograf und Kunstgewerbler hervor und es gelang ihm ein ums andere Mal, die ästhetischen Regeln des Jugendstils bis zur Vollendung auszuloten. Als herausragender Repräsentant der Kunst seiner Zeit erfuhr er zahlreiche Ehrungen wie zum Beispiel 1901 die Aufnahme in die französische Ehrenlegion. Am Ende seines Schaffens löste er sich vom Jugendstil und widmete sich in faszinierender Weise der monumentalen Historienmalerei.






Kursort

vhs-Zentrum Schlörstraße Raum 01/EG

84453 Mühldorf a. Inn
Foto: Unterrichtsraum 01
Unterrichtsraum 01

Termine

Datum
25.11.2020
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
vhs-Zentrum Schlörstraße Raum 01/EG